Positives Zeichen: Anbindung an das öffentliche Stromnetz

von | Feb 1, 2015 | 0 Kommentare

In den letzten Tagen ist bei uns ein Schreiben eingetroffen, welches den vielversprechenden Titel “Anbindung an das öffentliche Stromnetz” trug. Es handelt sich um eine Einladung der Stadt zu einer Veranstaltung, in welcher uns mitgeteilt werden soll, wie der aktuelle Stand zu diesem Thema ist.

Den Kritikpunkt der Bauherren, dass die Kommunikation mit dem Erschließer stark zu wünschen übrig ließe, ist aus Sicht der Stadt mit dem Sachstandsbericht aus dem November ausgeräumt worden. Interessant wie ein Brief, der auf die Kernfragen noch immer keine Aussagen getroffen hat, diesen Kritikpunkt entkräften soll.

Der zentrale Kritikpunkt, die privaten Netze für Strom und Fernwärme, soll also nun in dem Infoabend Mitte Februar aufgegriffen werden. Der Sachstand zur Anbindung an das öffentliche Strom- und Fernwärmenetz soll uns dort präsentiert werden. Spannend wird sein, wie belastbar die möglichen Zusagen sind. Laut einer mündlichen Aussage des Erschließers diese Woche, sollen die Netze in das Eigentum der Stadtwerke Norderstedt übergehen und wir einen “normalen” Anschluss bekommen. Laut der mündlichen Aussage eines Mitarbeiters der Stadtwerke Norderstedtauch aus dieser Woche soll dies aber “noch eine Weile dauern”.

Meine Vermutung ist, dass die Stadt weiter versuchen wird, die Bauherren zu irgendwelchen Versprechen zu bewegen, unsinnige Komponenten des sogenannten “Solarpakets” zu kaufen. Die Bauherren sind immer noch der Meinung, dass es sich bei den privaten Netzen nicht um sogenannte Kundenanlagen handelt, wie es die Stadtwerke bisher sah, sondern weiterhin um ein Verteilernetz und damit der öffentliche Anschluss mit freier Anbieterwahl ein zwingendes Recht darstellt. Aus meiner Sicht ist aus diesem Grund der Direktanschluss eigentlich eine Selbstverständlichkeit!

Gespannt sind wir aber auf die zukünftige Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Norderstedt, die in direkten Gesprächen angeboten haben, das Projekt “Solardorf Müllerstraße” weiterzuführen und ein Smart-Grid umsetzen zu wollen. Auf verbindliche Aussagen dazu freuen wir uns sehr. Auch eine Art Projektteam zur Realisierung einer guten Zusammenarbeit sehe ich sehr positiv entgegen.

Artikelbild: lichtkunst.73 / pixelio.de

Die drei W’s: wer, was und warum

Hallo, wir haben 2015 ein Fertighaus gebaut und uns dazu zu dem einen oder anderen Punkt umfassend informiert. Die Ergebnisse unserer Recherchen findest Du unter dem Oberpunkt “Wissenswertes”. Sobald uns ein Thema auch zukünftig interessiert, werden wir hierüber berichten. Rund ums Bauen, Heimwerken, Wohnen und Gärtnern kannst Du hier viele Anregungen und Tipps finden. Viel Spaß beim Stöbern und Informieren!

Count per Day

  • 428326Seitenaufrufe gesamt:
  • 200691Besucher gesamt:
  • 1Besucher momentan online:
  • 10. August 2014Besucher seit: