Küchenplanung

von | Aug 25, 2014 | 0 Kommentare

Im August 2014 haben wir uns intensiv mit der Küchenplanung auseinandergesetzt. Durch den Anfang des Jahres eigenständig entwickelten Grundriss des Hauses, hatten wir uns auch bereits über die Form der Küche ausgiebig Gedanken gemacht. Dies hatte den Vorteil, dass wir recht gezielt im Küchenstudio vorgehen konnten und die Planung verhältnismäßig schnell umgesetzt werden konnte.

Entschieden haben wir uns für eine Küche der Firma Häcker in der Linie Systemat/Art. In unserer Familie wurde eine solche Küche bereits vor zwei Jahren gekauft, mit der sie mehr als zufrieden sind. Im Rahmen der Beratung in drei unterschiedlichen Küchenhäusern sind wir auf weitere Ideen gestoßen worden, an welche wir vorher gar nicht gedacht haben.

kueche

Nach vielen Stunden in den Küchenstudios können wir jetzt sagen, dass wir für uns eine perfekte Küche zusammengestellt haben: helle Hochglanz-Lack-Fronten und eine 20 mm dicke Keramik-Arbeitsplatte zeichnen die Küche aus. Im Internet werden häufig Bedenken geäußert, dass man auf Hochglanz-Lack-Fronten schnell Fingerabdrücke sehen würde. Generell muss man aber sagen, dass es nichts Pflegeleichteres als eine helle Hochglanzfront gibt. Durch die glatte Struktur lässt diese sich wesentlich einfacher putzen als eine matte Front, da diese oft eine relativ raue Oberfläche hat. Zuerst etwas skeptisch haben wir uns dann von der Arbeitsplatte aus System-Ceran überzeugen lassen. Das Material hat eine höhere Dichte als Stahl, eine porengeschlossene Oberfläche, wodurch kein Eindringen von Flüssigkeiten möglich ist und durch die außergewöhnliche Härte absolut schlag- & stoßfest. Durch diese Eigenschaften ist es möglich, eine sehr stabile Arbeitsplatte trotz der geringen Dicke von 2cm zu gewährleisten, was mit normalen Schichtstoff-Arbeitsplatten auf lange Sicht so nicht gewährleistet sein soll.

Am 25. August haben wir den Kaufvertrag für unsere Küche unterzeichnet. Wir freuen uns schon sehr darauf, sie dann in einem Jahr in Betrieb nehmen zu können!

Artikelbild: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de

Die drei W’s: wer, was und warum

Hallo, hier findest Du das Bautagebuch von Carina & Jonas. Wir haben lange überlegt, ob wir die Zeit neben dem Bau aufwenden wollen und ein Bautagebuch schreiben. Wir haben uns dafür entschieden, da es bisher kaum Informationen von Bauherren zu den Häusern von Suckfüll - Unser Energiesparhaus gibt. Die Beiträge spiegeln unsere persönliche Wahrnehmung des Baus wieder. Wir hoffen, dass wir damit dem Einen oder Anderen bei seinen Entscheidungen beim Bau helfen können und wünschen viel Spaß beim Stöbern.

Blog-Kategorien

Vielen Dank für:

  • 360210Seitenaufrufe gesamt:
  • 157830Besucher gesamt:
  • 0Besucher online:
  • 10. August 2014gezählt ab: